Image
Hoch
Navigation
Mai 26, 2015

Dinnerparty am Couchtisch? Wir zeigen Ihnen, wie das geht!

Sie haben wenig Raum zur Verfügung, benötigen aber trotzdem mehr Platz für Ihre Gäste? Hier sind ein paar Ideen, Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Couchtisch ganz einfach in eine Dinnertafel verwandeln.

visuelnoobah

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Noobah geschrieben.

Noobah ist eine junge Eventagentur, die sich darauf spezialisiert hat, schicke Dinnerpartys zu organisieren. In diesem Post zeigt die Noobah Gründerin Edina Ihnen, wie Sie Ihren Tisch dekorieren und so eine einmalige Atmosphäre in Ihrem Wohnzimmer schaffen.

 


 

Selbst wenn Ihnen lediglich ein niedriger Couchtisch zur Verfügung steht, benötigen Sie nur wenig Dekoration, um Ihren Gästen ein „Wow“ zu entlocken. Alles was Sie brauchen, sind ein paar Blumen in schicken Gläsern, die Sie mit Schnüren oder Bänder dekorieren und dann noch ein paar Kerzen in verschieden Größen – und schon haben Sie ganz mühelos eine elegante Tischdeko gezaubert.

Beim Styling Ihres Couchtisches ist es am wichtigsten, mit der Dekoration an Höhe zu gewinnen. Denn der Couchtisch befindet sich eh schon nah genug am Boden, sodass man das mit der Dekoration nicht noch unterstreichen sollte.

Unter welchem Thema Ihre Dinnerparty auch stehen mag, es gibt (wenn überhaupt) nur ein paar goldene Regeln zu beachten, wenn man nicht viel Platz zum Dekorieren hat – wie es beim Couchtisch der Fall ist.

 

RSTB_7-copie

 

Erster Tipp: Weniger ist mehr!

Überladen Sie Ihren Tisch nicht mit Federn, Perlen oder anderem Schmuck. Denn grad auf einem kleinen Tisch geht einem schnell der Platz zum Dekorieren aus. Merken Sie sich: Das effektivste Design ist vor allem ein schlichtes Design. Wenn Sie sich für ein Farbthema entschieden haben, greifen Sie auf natürliche Farben zurück, die sich in der Blumendeko widerspiegeln. Versuchen Sie möglichst wenig Dekogegenstände zu verwenden, denn sonst riskieren Sie, dass Ihre Tafel plötzlich an den Karneval in Rio erinnert und das ist ja nicht das, was Sie erreichen wollten.

 

Zweiter Tipp: Das Spiel mit der Höhe!

Greifen Sie anstelle von breiten Vasen für Ihre Blumen lieber auf schmale, hohe Vasen oder Gläser zurück. Hier gibt es unzählige Varianten wie bunte Vasen, lichtdurchlässige Gläser, braune Flaschen, RSTB_6-copieBernsteinfläschchen, antike Zinkgefäße … Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Dritter Tipp: Vergessen Sie nicht die Gemütlichkeit!

Einen Tisch stimmungsvoll zu dekorieren ist wichtig, aber nicht alles. Vergessen Sie nicht darauf zu achten, dass es nachher auch gemütlich ist, am Tisch zu sitzen.

Achten Sie auf die Breite des Tisches und wie viel Platz zwischen den Tischnachbarn ist. Wenn Sie einen Koch haben, der Ihnen am Tisch serviert, können Sie sich entspannen und für eine imposante Tischdeko in der Mitte sorgen. Sollte der erste Gang allerdings z.B. aus einer Appetizer-Platte für alle bestehen, sollten Sie auf eine platzsparende Dekoration achten, wie Blumen in der Flasche und einen einfachen Kerzenständer.

Zu guter Letzt: Lassen Sie Ihre Gäste nicht auf dem Fußboden sitzen. Verwenden Sie stattdessen Holzkisten mit Kissen drauf – das ist eine einfache und komfortable Sitzlösung.

Kommentar senden

Geschrieben von

Kategorien

Allgemein